Hallo meine treuen Leser,

heute muss ich mich leider mit einer traurigen Botschaft an euch wenden.
Um es kurz zu machen: ich kündige die Freundschaft mit Rüdiger auf und werde ihn nicht mehr als “Freund” bezeichnen.

img-159


Warum?
Nun, ein Freund ist für mich jemand, auf den ich mich voll und ganz und immer und überall verlassen kann. Jemand, dem ich mein ganzes Vertrauen schenke und von dem ich das alles auch gegenseitig erwarte. Nun ist es aber traurigerweise so, dass Rüdiger in der letzten Zeit so viel Unfug angestellt hat – und zwar Unfug auf meine Kosten und Unfug, der jedes Maß überschritten hat – dass ich nicht mehr anders kann. Und auch nicht mehr anders möchte.

Meine freie Zeit ist so kostbar, dass ich sie nicht mit solchen Gesellen verbringen möchte. So werde ich mir wohl ein neues Flugfeld suchen müssen, denn ich bin meines Lebens ja nicht mehr sicher, wenn er fliegt. Bis dahin werde ich wohl oder übel weiter mit ihm (und Claudio, der ist auch nicht besser!) die Wiese teilen. Aber auch dann: der Spaß und die Freude von früher sind vorbei, es wird kälter werden.

Das alles ist umso trauriger, weil ich Rüdiger schon von klein auf kenne. Ich habe bei ihm das Interesse für den Modellbau geweckt, habe ihm das Modellfliegen beigebracht, ihn alles gelehrt. Kurz, er war wie ein Sohn für mich.

Doch nun, was ist aus ihm geworden: ein Großkotz, ein menschenverachtender, der nur dem Mammon gehorcht.


Ein Vorfall der nicht mehr rückgängig zu machen ist
Es ist etwas entscheidendes vorgefallen, über das ich hier aber nicht berichten möchte. Auch deshalb, weil ich auf diesen Vorfall sehr, sehr emotional und unwirsch reagiert habe. Nur soviel: dieses Ereignis stellt alles bisherige in den Schatten und lässt es als Kleinjungenstreich dastehen. Doch diese Geschichte ist dermaßen verletzend gewesen und bösartig, das hat das Fass zum Überlaufen gebracht, schlussendlich und unumstößlich.

Ich denke, jeder Mensch hat seine Grenze des Erträglichen. Wird diese überschritten, dann hat er zwei Möglichkeiten: Angriff oder Rückzug. Also entweder geht er seinen Quälgeist an oder er weicht ihm aus. Nun, ihr wisst, dass Angriff nicht das Meine ist, also bleibt mir nur der Rückzug.

Es ist nicht meine Art – wenn ihr hier schon länger mitlest, dann wisst ihr es – so etwas in der Öffentlichkeit auszuwalzen. So habe ich das Thema erst mit der lieben Mutter besprochen und auf ihren weisen Rat gehört, der auf der Erfahrung viele Lenze beruht. Und sie sagte, dass ein öffentliches “Anprangern” vielleicht die letzte Chance für Rüdiger sein könnte, sich zu ändern. Wenn alle das mitbekommen, so die Mutter, dann denkt er möglicherweise noch einmal über sein übles Tun nach und vermag sich noch zu ändern. Nun, auch ich glaube unbedingt an das Gute im Menschen. Drum nimm dir das zu Herzen Rüdiger! Ich bitte dich inständig “Ändere dich!”. Doch bis auf weiteres sage ich dir “Guten Tag und Guten Weg” und ansonsten wird nicht viel geschehen.


Es geht weiter
Mein Blog bleibt davon aber unberührt, ich werde ihn weiter pflegen und hegen, denn ihr sollt ja nicht darunter leiden, dass ich mich mit Rüdiger entzweit habe.

Traurige Grüße sendet euch

Klaus



6 Kommentare zu “Die Freundschaft ist zu Ende…”

  1. am 23. September 2011 um 13:32 1.Marcel schrieb …

    Sehr traurig – aber leider abzusehen. Du hast es viel zu lange gut gemeint mit dem Jungen – spätestens seit dem Erfolg des “Lucky Sticks” Video im Internet machte es den Eindruck als wolle Rüdiger dich immer mehr provozieren, um immer “tollere” Videos ins Internet zu stellen.

    Bleibt zu hoffen das er wenigstens sein letztes “Werk”, dass zur Beendigung eurer Freundschaft geführt hat, nicht aufgenommen hat und es nachher von sich aus ins Internet stellt, um des kurzen Ruhmes willen.

  2. am 25. September 2011 um 22:51 2.Stefan schrieb …

    Das war echt mit Rüdiger ? Ich dachte wirklich das sei gespielt..naja trotzdem war Rüdiger ein richtig guter Pilot 😛

  3. am 27. September 2011 um 15:30 3.Patrick schrieb …

    Schade! Ich dachte auch das eure Neckereien nicht so ernst seien. Denn es war neben dem Fliegen in den Videos immer sehr Lustig. Schade das er es übertrieben hat. Habe mich aber auch gewundert was ihr an Kohle haben müsst, so oft wie was bei euch kaputt ging.

  4. am 28. September 2011 um 11:34 4.Toby schrieb …

    Kopf, hoch Klaus und mach weiter so auch ohne Rüdiger

  5. am 28. September 2011 um 22:46 5.Klaus s schrieb …

    Na ihr werdet euch schon wieder einkriegen.

    Den Jäger hat er ja schon ein “provoziert” (:

    Aber eine echte Freundschaft kann sowas nicht ins Wanken bringen ….

  6. am 23. November 2011 um 17:07 6.Dennis schrieb …

    Rüdiger ist ein guter Pilot hat es aber wirklich übertrieben.

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.