Liebe Freunde und Leser,

vielen, vielen Dank für die Anteilnahme und das Mitgefühl bei dieser Geschichte. So viel Resonanz hätte ich nicht erwartet.

Ach, was soll ich sagen, was soll ich schreiben, was soll ich tun? Zunächst möchte ich mich zu der Kritik eines Leser äußern, dass auch meine Taten und Worte nicht ganz “hasenrein” sein. Mein Freund, du hast Recht! Ganz und gar! Ich habe in der Tat manche Worte hier gebraucht, die man zwar von Angesicht zu Angesicht sagen darf, aber nicht in aller Öffentlichkeit. Ich werde versuchen, in Zukunft nicht mehr schlecht über Rüdiger zu schreiben. Nur seine Taten werde ich kommentieren, wenn es denn zu solchen noch kommen wird. Hier ist wahrlich der Teufel ab und an mit mir durchgegangen, das ist nicht recht. Aber es ist erklärbar, wenn auch nicht entschuldbar, denn es ist noch so vieles mehr passiert, worüber ich hier aber nicht berichten möchte.

Viele liebe Zuschriften von netten Menschen haben mir geraten, mit Rüdiger zu sprechen. Ach herrje, das habe ich anfgangs versucht. Doch ich kann  nicht mehr. Aber es ehrt euch alle, dass ihr solche Sachen mit ernsten Gesprächen aus der Welt schaffen möchtet. Doch was soll ich tun, wenn alles Reden kein Ergebnis zeigt? Und wenn vielmehr Rüdigers Taten (Untaten…) eine ganz andere Sprache sprechen? Es ist schon tröstlich, dass viele Menschen der Meinung sind, dass unsere Freundschaft ein hohes Gut sei, das es zu retten gälte.

Andere Menschen raten mir, mich gänzlich von Rüdiger fernzuhalten. Und das ist es, was ich im Moment tue. Und dafür werde ich dann von Rüdiger hier beschimpft, dass ich ihn wissen lasse, dass ich mit ihm nichts mehr zu tun haben möchte. Aber leider ist es wohl so, dass das der Weg der Zukunft sein wird. Denn alles Reden war zwecklos. Und ich möchte mich in meiner kostbaren Freizeit nicht mehr mit diesen Geschichten herum ärgern. Also bleibt mir nur, das Schweigen jetzt durchzustehen. Wer weiß, vielleicht ändert sich ja sogar Rüdiger, wenn er merkt, dass ich es jetzt wahrlich ernst meine. Dazu kommt noch, dass ich wohl oder wehe auf unsere Flugwiese angewiesen bin. Ich habe halt keinen Führerschein und kann nicht viele Kilometer zum nächsten Modellflugplatz fahren. Und dort, auf unserer Flugwiese, treiben sich halt auch Rüdiger und Konsorten herum. Dass unsere Wiese mittlerweile gefährdet ist durch Rüdigers Handeln habe ich hier noch gar nicht erwähnt…

Ganz allgemein – lies gut mit Rüdiger! – sind aber alle der Meinung, dass Rüdigers Missetaten nicht “cool” seien, sonder dass er den Bogen eindeutig überspannt hat! Das tut mir richtig gut, dass ich nicht alleine mit meiner Meinung da stehe. Rüdiger, wenn so viele liebe Menschen dieser Meinung sind, gibt dir das nicht Anlass genug, dein Handeln zu überdenken?

Richtig ärgerlich ist aber im Moment, dass ich nicht weiß, wie ich Rüdiger von der Nutzung meines Blogs abhalten kann. Er hat halt immer noch den Zugang, er hat ja mir die Seite eingerichtet. Und ich weiß nicht, wie ich ihn aussperren kann, noch kenne ich jemanden, der das für mich machen könnte. Das ist wohl auch eine Sache, die ich aussitzen werden muss. Hoffentlich kommt Rüdiger wieder zur Vernunft. Im Grunde genommen ist er ja ein netter und hilfsbereiter Kerl, dem halt manchmal – all zu oft! – die Pferde durchgehen.

Schauen wir einmal, was uns die Zukunft bringen wird. Nochmals vielen Dank für die lieben Zuschriften!

Euer Klaus



5 Kommentare zu “Liebe Freunde und Leser”

  1. am 2. November 2011 um 18:52 1.Bernd schrieb …

    Rüdigeeer ist cool – mach weiter – mach den Klaus fertig!

  2. am 2. November 2011 um 19:17 2.Jörg schrieb …

    Hallo Klaus,
    mit verlaub ich glaub Euch kein Wort :-) Erstens: Kein erwachsener Mensch flüchtet wie ein kleines Kind und wird so dermassen hysterisch nach so einer Aktion sondern sucht das Gespräch mit demjenigen.
    Zweitens: Ich würde zumindest meine Fernsteuerung suchen und mitnehmen. Diese, so sieht man es im Video,hat Rüdiger eingesammelt.
    Drittens: Es sind ganz komische “Schnitte” im Video. Wie erklärst Du das? Und wieso sind die ASW-Flächen auf dem Hänger im Bereich der Flächensteckung gestaucht??? Ist es vllt. die ASW die beim KTM Schlepp bereits kaputt gegangen ist???
    Viertens: Wenn Du mit ihm nicht mehr sprechen willst…dann lass es einfach
    Und fünftens: Ich glaub Ihr wollt uns eh alle nur an der Nase herrumführen. Aber schön ist´s doch. :-)))

  3. am 2. November 2011 um 21:44 3.Helmut schrieb …

    Hallo Rüdiger,
    ich denke mit dem Blog kann ich dir helfen. Schreib mir doch einfach mal und wir treffen uns deswegen. Diesem selbstdarstellerischen Getue von Rüdiger muss ein Ende gesetzt werden.

    Hochachtungsvoll

    Helmut

  4. am 2. November 2011 um 22:49 4.Michael schrieb …

    Lieber Klaus
    Vor einigen Tagen ging es mir fast gleich wie dir. Ich dachte wirklich,dass es der größte Fehler meines Lebens war meinen guten Freund in das Modellflugleben einzuweigen. Doch heute war ich mit einem neuem Modell auf der Flugwiese und auf einmal stand er neben mir. Er meinte, dass wir vieleicht doch nochmal alles in ruhe besprechen könnten. Also landere ich meine ASW (ein supertolles wunderschön fliegendes Modell ein und wir spazierten langsam heim.

    Ich hoffe aus tiefstem Herzen, dass es dir und Rüdiger auch so ähnilch ergehen wird.

    Liebe Grüße Michael!!

    Ps: Hast du deine ASW wieder bekommen?

  5. am 6. November 2011 um 12:36 5.xxx schrieb …

    Jörg hat vollkommen recht, ist mir auch schon aufgefallen , guck dir mal die asw an. die steckung der flügel ist im eimer und es sind teile sogar rausgebrochen… ein bisschen unglaubwürdig, das ganze
    bestimmt ist das die aus dem ktm schlepp!

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.