RC Elektroflugzeuge

Geschrieben von am 12. Januar 2009 | Abgelegt unter

RC ElektroflugzeugWas zu Zeiten meines lieben Vaters nur in unseren Träumen möglich war, ist heuer Wirklichkeit geworden: jegliche Modellflugzeuge lassen sich nunmehr auch elektrisch angetrieben in die Lüfte befördern. Und das ohne Verzicht auf Kraft oder Flugzeit üben zu müssen! Ein Jammer ist es dass zu „unserer“ Zeit weder die Akkus noch die Motoren leistungsstark genug dazu waren.

Starke Elektromotoren für RC Elektroflugzeugen

Bei RC-Segelflugzeugen ist ein elektrischer Antreiber schon weitestgehend Standard geworden, aber auch im Motorflugbereich sind die Elektromotoren mehr als ein notdürftiger Ersatz für Verbrennungsmotoren. Bis zum Leistungsbereich von mehreren Kilowatt gibt es fertige Antriebe zu kaufen, die alle Wünsche in Bezug auf Schub mehr als erfüllen. Kurz: alles, was mit Verbrennungsmotoren angetrieben werden kann, geht mindestens genauso gut auch elektrisch.

Brushless Motoren und leichte Akkus

Man kann vom 30cm-Fliegerchen bis zu 10m-Maschinen heute alles elektrisch in die Luft bekommen. Grund dafür sind zum einen die bürstenlosen (“brushless”) Motoren aber auch die modernen Lithium-polymer-Akku (“LiPos”). Die sind erheblich leichter und leistungsfähiger als die früheren Akkus auf Nickelbasis (“NiCd” oder “NiMH”). Leider auch – noch – etwas teurer. Der Preisunterschied wird aber von Tag zu Tag geringer.

Elektrischer Antrieb bringt viele Vorteile

Schön bei dieser Art der Vortrieberzeugung ist die Einfachheit: frisch geladenen Akku anschließen und der Motor läuft. Und zwar immer und zuverlässig, wenigstens bis der Akku zu Neige geht. Kein Einstellen des Motors, keine Absteller durch Unwägbarkeiten, etc.
Ein weiterer Vorteil ist die Reinheit des Antriebes. Zunächst bleiben die RC Elektroflugzeuge sauber und werden nicht von Ölrückständen verunreinigt. Aber auch unsere Umwelt wird nicht gestört, weder die tierischen noch die menschlichen Zeugen unseres Tuns werden ob irgendwelcher Gerüche oder Geräusche gestört. Nun ja, es gibt auch RC Elektromodelle, die sehr laut sind, Ursache sind die sehr hoch drehenden Propeller. Aber diese Kollegen treffen wir dann auch in der Regel auf Wettbewerben oder Flugtagen.

Ein kleiner Wehmutstropfen bleibt

Nicht verschweigen möchte ich aber auch die Kehrseite: zunächst sind die Laufzeiten beschränkt. Brauchen wir für mehr Flugzeit bei einem Verbrenner nur einen größeren Tank, so muss es beim Elektromodell ein größerer Akku sein, der aber wesentlich mehr wiegt und unter Umständen nicht ins Modell passt, sei es vom Platz oder vom Gewicht her.
Und die Akkus müssen auch geladen werden. Dazu erfordert es eine Energiequelle, meistens die Batterie des Autos oder bei manchen Modellflugplätzen das 230V-Stromnetz. Wenn man weder das eine noch das andere sein eigen nennt, tja, dann ist der Spaß vorbei wenn der Akku oder die Akkus leer sind. Und viele Akkus zum Tauschen kosten auch viele Euros.

Manche Kollegen stören sich auch an der Tatsache, dass der Lärm fehlt. Für diese Menschen gehört das Geräusch eines Motors zum Fliegen wie das Salz zur Suppe.

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.