RC Rennboote

Geschrieben von am 10. November 2009 | Abgelegt unter

RC Rennboote

Wie der Name schon anklingen lässt, hat ein RC Rennboot nur einen Zweck: Rennen! Die RC Rennboote sind mit sehr viel Antriebsleistung ausgestattet, sie sind unglaublich stark motorisiert und demnach sehr, sehr schnell unterwegs.


Anspruchsvolle Technik

Die Technik der RC Rennboote ist recht anspruchsvoll, die Abstimmung von Motor, Akku (wenn das RC Rennboot elektrisch unterwegs ist), Propeller und RC Rennboot selbst verlangt einiges an technischem Verständnis und Wissen um die Zusammenhänge und Hydrodynamik. Obwohl Wasser ja angeblich keine Balken hat, haben Fehler bei 100km/h kapitale Folgen. Wasser wird bei dieser Geschwindigkeit hart wie Beton und dementsprechend kann ein RC Rennboot nach einem Überschlag aussehen.


Spektakuläre Rennen mit RC Rennbooten

Ist ein RC Rennboot alleine schon spektakulär, dann sind mehrere zugleich, die sich ein Rennen liefern, einfach nur eine Show. Nervenkitzel pur für alle Beteiligten und die Zuschauer. Und von wegen, das ist ein leises Hobby! Diese Speedboote machen auch elektrisch angetrieben deutlich, dass von nichts auch nichts kommt.

Der Spaß bei den RC Rennbooten liegt schlicht darin, so schnell wie irgend möglich unterwegs zu sein. Das klingt erst einmal recht simpel, man installiere einfach einen starken Antrieb in ein geeignetes Boot. Dem ist aber nicht so, ganz gewiss nicht! Denn bei den erreichbaren Geschwindigkeiten muss alles zusammen passen. Die Hydrodynamik, also die Form des RC Rennbootes muss den Geschwindigkeiten Rechnung tragen.


So wird die maximale Geschwindigkeit ermöglicht

Ein RC Rennboot soll nämlich möglichst wenig Kontakt zum Wasser haben, um überhaupt so schnell fahren zu können. Es gleitet über das Wasser, ähnlich wie ein Stein, den ihr über das Wasser flitschen lässt. Oft berührt ein gutes RC Rennboot mit nur ganz wenigen Punkten die Wasseroberfläche. Dabei erzeugt nur ein kleiner Teil des Rumpfes zusammen mit der Geschwindigkeit des RC Rennbootes den Auftrieb. Liegt ein RC Rennboot wenn der Motor steht recht tief und plump im Wasser, so hebt es sich – sobald der Propeller genug Vortrieb erzeugt und die Geschwindigkeit größer wird – aus den Wogen empor und reitet auf ihnen geschwind über das Wasser.

Ist das RC Rennboot aber nicht perfekt austariert (“getrimmt”), so greift quasi die Luft unter das Boot und hebt es empor. Dann ist erst einmal Schluss mit dem Fahren. Und auch die Wellen tun ihr übriges. Ein RC Rennboot bei hohen Wellen schnell über das Wasser zu bewegen ist nicht einfach!

Und damit das mit dem Gleiten auf dem Wasser gut funktioniert und das RC Rennboot nicht versehentlich komplett abhebt und sich überschlägt, müssen die Form des RC Rennbootes und die Gewichtsverteilung sehr genau auf einander abgestimmt sein. Dazu kommt noch, dass wir mit unserem RC Rennboot ja nicht nur geradeaus fahren wollen, sondern auch Kurven. Geradeausfahren mit einem pfeilschnellen Boot ist ja schon schwierig genug, weil die Ruderanlenkung sehr genau, hart und exakt arbeiten muss. Aber sie muss auch im Stande sein, unser RC Rennboot in eine Kurve zu zwingen, ohne dass die Geschwindigkeit stark abnimmt oder das Boot sich überschlägt.


Tüfteln und Tunen

Beim RC Rennboot wird also nicht nur gefahren, sondern gerade das Tüfteln und Tunen daheim in der Werft, um das RC Rennboot noch schneller zu machen, machen einen gewichtigen Anteil des Reizes aus. Und um das zu beweisen, fahren viele Skipper mit ihren RC Rennbooten auch um die Wette und nehmen an Regatten oder Rennen teil. Die gibt es in ganz Deutschland fast rund ums Jahr. Gerade der Einsteiger in dieses Metier kann sich dort wertvolle Tipps für sein RC Rennboot holen, weil diese Experten recht hilfsbereit sind.

Das klingt alles sehr kompliziert aber gottlob versorgt uns die Modellbauindustrie mit erprobten und ausgetüftelten Konstruktionen von RC Rennbooten. Die gibt es als Bausatz oder auch als RTR (“Ready to Race”) Ausführungen. Und hält man sich bei einem Baukasten an die Konstruktion und verschlimmbessert nichts, so wird unsere Mühe auch von Erfolg gekrönt sein! Das heißt ja nicht, dass wir uns dann mit dem Erreichten begnügen müssen. Vielmehr kann dann diese erprobte Konstruktion als Ausgangspunkt für unsere eigenen Tuningmaßnahmen dienen, um unser RC Rennboot zu einem wahren Siegertypen heranreifen zu lassen.


Wo kann RC Rennboote fahren kann

Habt ihr also Gefallen am RC Rennboot gefunden? Stellt sich dann nur noch die Frage, wo wir denn mit einem RC Rennboot fahren dürfen. Richtig schwierig wird es in dicht besiedelten Gebieten, ein Gewässer zu finden, auf dem wir mit Verbrennungsmotoren fahren dürfen. Diese Seen sind sehr selten, kein Wunder, wollen wir doch nicht ein Gewässer mit einem Ölschmier verschmutzen! Einfacher ist es, einen See auszukundschaften, auf dem wir mit einem elektrischen RC Rennboot fahren dürfen.

Ganz wichtig ist, dass wir bei der Wahl unserer Rennstrecke darauf achten, dass wir keinen anderen Menschen stören (Angler zum Beispiel) oder gar gefährden (Schwimmer). Und auch die lieben Tiere, die am und im Wasser leben, wie Enten und Schwäne sind für uns tabu. Ideal sind daher Badeseen außerhalb der Badesaison: dort ist Platz, geangelt wird selten und die Tiere halten sich ob des Trubels im Sommer dort selten auf. Nur groß muss der See sein: wenn ein RC Schiff einen recht geringen Platzbedarf hat, so braucht ein RC Rennboot schon gehörig viel Seeoberfläche wegen seiner hohen Geschwindigkeit mit der es über das Wasser schießt!

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.