RC Segelschiffe

Geschrieben von am 10. November 2009 | Abgelegt unter

Wie der Name schon sagt, werden RC Segelboote gesegelt also komplett ohne Motor, nur mit der Kraft des Windes bewegt. Nun, auch hier keine Regel ohne Ausnahme: manche haben einen winzig kleinen Motor eingebaut, um bei widrigen Umständen wieder den Heimathafen anlaufen zu können, das sind dann die Motorsegler.


Nachbauten und reine Modellboote in verschiedenen Größen

RC SegelbootRC Segelboote sind entweder Nachbauten von „echten“ Segelschiffen bzw. -booten oder reine Zweckentwürfe, ganz ohne Vorbild. Die Vielfalt ist wieder einmal unüberschaubar, von B wie „Bark“ bis Z wie „Zeesenboot“ (kennt jemand einen Bootstyp mit A? Bitte melden!) wird alles voll funktionstüchtig nachgebaut. In Größen von wenigen 100 Zentimetern Länge bzw. Höhe bis hin zu Geräten, bei denen es beim Transport heißt „Männer, hebt an!“.

Zuweilen werden RC Segelboote rein zur Entspannung gefahren: nur der See, mein Schiff und ich. Mal aber auch im harten Wettkampf. Dann wird wohl fair, jedoch ohne Gnade um einen festgelegten Kurs um die Wette gesegelt. Das nennt man dann Regatta. Während des Rennens gibt es keine Freunde. Nach dem Rennen aber nur noch!


Fix und fertig oder als Baukasten

Für unseren Spaß mit dem RC Segelboot gibt es fix und fertige Boote, die manchmal teils mit einer Fernsteuerung geliefert werden, und Baukästen unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade: für den Anfänger und für den Profi. Meine „True Blue“ zum Beispiel kam fertig zu mir, nur die Fernsteuerung hatte ich noch einzubauen.

Außer den klassischen Segelyachten mit einem Mast, bietet der Markt auch – meist als Baukasten- RC Segelboote mit mehreren Masten, solch richtige Windjammer, die mit vollen Segeln eine ganz eigen Romantik der christlichen Seefahrt vermitteln. So schön diese RC Segelschiffe aber auch sind: der Anfänger soll sich nicht überschätzen, die sind etwas für Fortgeschrittene!


Ein bißchen Theorie für die Praxis

Segeln mit RC Segelbooten ist gar nicht schwer, aber man sollte sich vorher redlich mit der Theorie vertraut machen, sonst treibt nachher unser Boot hilflos auf dem Wasser und wir bekommen es nicht zurück ans rettende Ufer. Es gilt halt, die Zusammenhänge zwischen Wind, Wellen und RC Segelboot zu erkennen und zu beachten. Aber genau dieses Zusammenspiel macht den Reiz an aus.


Unser Antrieb: der Wind

Der einzige Antrieb unseres Bootes ist der Wind, so werden wir niemals direkt gegen den Wind segeln kommen. Aber wir werden auch nicht nur vom Wind fortgeweht! Vielmehr können wir mit dem RC Segelboot auch quer zum Wind fahren und wenn wir das im Zick-Zack machen – das heißt „kreuzen“ – dann kommen wir in der Tat auch gegen den Wind zurück!

Damit das gut funktioniert sind die meisten Segelboote – bis auf die ganz, ganz einfachen – mit einer Segelverstellung ausgerüstet. Das ist eine Mechanik, die per Fernsteuerung die Segel weit öffnet oder nah heran holt. Damit können wir die Effizienz des Segels und somit den Vortrieb, den der Wind unserem RC Segelboot beschert, je nach Kurs und Windrichtung erhöhen. Diese Segelverstellung erfolgt bei kleineren und mittleren RC Segelbooten mittels Servos, bei größeren werden spezielle Winden eingebaut.

An Regatten habe ich (noch) nicht teilgenommen, aber auch so ist das Fahren mit dem RC Segelboot für mich die reine Freude und Entspannung. Ich sitze im Sommer bei einer milden Brise am See und steuere mein RC Segelboot. Es gleitet ganz ruhig daher, lautlos und elegant.  Nur ab und zu greife ich ein und korrigiere Kurs oder Segelstellung, so ist die Welt in Ordnung!

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.