Ein Hoch auf die alten Zeiten!

Hallo liebe Freunde! Heute spreche ich besonders die “alten Hasen” an, die schon länger unserem Hobby frönen: habt ihr es auch bemerkt? Die Klassiker und Träume unsere Jugend tauchen vermehrt wieder in den Sortimenten der etablierten Hersteller auf! “Retro” ist das Zauberwort. Ich habe in der Tat den Eindruck, dass viele Marken sich langsam auf ihre Traditionen besinnen und ihre alten Schätze in neuen Kleidern meist als ARF auf den Markt bringen.


Wie findet ihr das denn?
Mir bereitet das unendlich viel Freude, diese tollen Konstruktionen, die ich damals nur aus den Hochglanzprospekten kannte, heute wieder zu treffen. Vielleicht gefällt mir das auch so gut, weil es mich an die schönen Zeiten mit meinem lieben Vater erinnert…

Vom rein modellflugtechnischen Standpunkt sind die alten RC Flugzeuge von damals wunderbar mit den modernen Antrieben von heute zu kombinieren: was damals ein “Webra Blackhead” auf die Kurbelwelle an Leistung stemmte, bekommen wir heute bei fast gleichem Gewicht elektrisch geliefert. Und alles ohne Dreck, Lärm, Geschmiere und Gestank. Tradition mit Fortschritt gepaart halt.

Kwick Fly von Graupner


Die Retro Welle kommt

Diese Retro-Welle kommt langsam aber gewaltig. Graupner brachte mit der Neuauflage
des “Kwick Fly” einen meiner damals unerreichbaren Jugendträume heraus, heute – natürlich – ARF!


robbe Maexi

Und robbe steht dem nicht nach: der gute alte “Maexi”, auch in ARF und international kompatibel heute mit “ae” statt “ä” geschrieben, kann heute elektrisch betrieben werden und steht dem Verbrenner von früher keineswegs hintan. Er hat mindestens genau soviel “Dampf” wie ein „Enya“-Motor es seinerzeit hatte.

Aber auch Klassiker, die niemals ihren Stammplatz im Sortiment aufgeben mussten, werden wieder vermehrt gebaut. Ich persönlich überlege zum Beispiel, wieder eine “Klemm 25″ von Krick zu bauen. Kein ARF, sondern ein echter Baukasten, bei dem das Zusammenleimen, Sägen, Verschleifen, Bespannen usw. Teil des Hobbys ist. Und wenn ich nur mehr Geld und Raum zur Verfügung hätte und natürlich den Führerschein, um mit dem Auto zur Flugwiese zu fahren, dann wäre doch eine große Tiger Moth von Toni Clark ein Traum, gell? Der Baukasten wird seit mehr als 25 Jahren hergestellt. Kinder wie die Zeit vergeht… Ich weiß noch genau, wie ich als junger Mann diesen Doppeldecker bei einem Flugtag bestaunt habe. Als wäre es gestern gewesen.

Oder soll es doch ein modernisierter Kasten basierend aber auf einer alter Konstruktion werden? AFF-CNC hat den “Kapitänchen” im Programm. Ein knuffeliger kleiner Doppeldecker, der dem “Kapitän”, einer grandiosen Konstruktion des leider verstorbenen Großmeisters Karl-Heinz Denzin, nachempfunden ist und ganz zeitgemäß in CNC-Technik gefertigt wird. Oder ganz besinnlich ein robbe “Charter” in CNC?


Wahre Sammlerstücke
Gerade im Internet tummelt sich eine wahre Fangemeinde, die sich mit den schönen Flugmaschinen aus den 70er und 80er Jahren des letzten Jahrhunderts (ja sogar Jahrtausends!) beschäftigt. Wahre Sammlerstücke scheinen mittlerweile die alten Carrera-Modelle zu sein, die eine Zeit lang auch von Simprop verkauft wurden. Mit ihren unzerstörbaren Ferran-Rümpfen waren sie ihrer Zeit voraus.

Was ich persönlich aber schade finde ist, dass scheinbar einige Hersteller die Pläne der alten Maschinen nicht freigeben, auch wenn sie gar nicht planen, die Modelle neu aufzulegen. Warum darf den nicht ein Kleinhersteller eine Serie eines zum Beispiel Multiplex “Flamingo” oder Graupner “Mosquito” oder robbe “Elektro Parat” auflegen, wenn doch die Hersteller keinen Nutzen mehr aus ihren Konstruktionen ziehen? Viele könnten sich so ihren Traum erfüllen und keiner hätte etwas verloren sondern viele etwas gewonnen.

Ganz anders zum Beispiel – das finde ich vorbildlich – der Herr Schlüter, der Erfinder des RC-Hubschraubers. Ich habe neulich gelesen, dass er einer kleinen Firma erlaubt hat, den Nachbau eines seiner ersten RC-Hubschrauber, der DS22, zu vermarkten. Das ist doch nett und löblich, so sind jetzt viele Modellbaukollegen in der Lage, einen (fast) echten “Schlüter” zu fliegen, wenn es damals schon nicht dazu gereicht hat.

Was habt ihr denn für Wünsche an Retro-Modellen?
Welche würdet ihr gerne wieder am Himmel sehen?



Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.