Hallo liebe Freunde,

ei der Daus! Ob der ganze Freude über den Besuch im robbe Werk habe ich doch glatt vergessen, euch noch über den wunderbaren Abschluss dieses eindrucksvollen Tages zu berichten. Doch der Chronist wird hiermit seine angenehme Pflicht erfüllen.



Waren wir – Jelena, Rüdiger und meiner Einer – doch nach dem robbe-Besuch noch an einem schönen See in der Nähe von robbe, um unser ursprüngliches Vorhaben für den Tag in die Tat umzusetzen: Wasserfliegen mit der Seabee! Der freundliche Herr Dörr empfahl uns hierfür einen kleinen See im Freizeitpark Vulkan in Nieder Moos wo sich auch das robbe Modellbauland befindet. Das ist übrigens eine wunderschöne Landschaft und auch der Freizeitpark von robbe ist immer einen Besuch wert.

Nun wohl an, zum See, die Seabee geprüft und aufs Wasser gesetzt. Doch herrje, der Wind wehte arg stark und war sehr turbulent. Normalerweise hätte ich hier keinen Flug gewagt. Doch an diesem Tage hatte ich ein Selbstbewusstsein und eine Freude in mir, dass ich es einfach gewagt habe. Und wie ihr seht, meine Freunde, es hat gut funktioniert und alles ist gut gegangen.

Es war weiß Gott nicht einfach, unter diesen Bedingungen die Seabee zu fliegen und vor allem zu wassern! Selbst Rüdiger staunte ob der Reaktionen, die ich hatte. Er gestand mir später, dass er sich nicht getraut hätte zu fliegen. Und wenn ich heute das Video betrachte, frage ich mich auch, was in aller Welt mich da geritten hat. Doch andererseits bin ich auch ganz unbescheiden wirklich stolz auf mich und meine Künste als Piloteur. Nun, auch wenn ich gerne langsame Modell fliege, bedeutet das ja nicht, dass ich nicht auch anders kann, gell?

Ja, da hat dieser Tag doch einen würdigen Abschluss gefunden!

Viele Grüße

Klaus

2 Kommentare zu “Video: Mit der Seabee durch Wind und Wellen”

  1. am 24. August 2012 um 17:31 1.Flo schrieb …

    Ich fliege mit meiner Seabee nur bei Windstille.
    Bei dem Wind hätte mich nieman dazu gebracht mit der Seabee zu fliegen!
    Respekt Klaus! 😉

  2. am 30. August 2012 um 21:01 2.Robert schrieb …

    Das Teil geht ja ganz schön ab.

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.