Immer wenn ich die Verschwendungs- und Zerstörungswut – so muss man es ja nennen – von Freund Rüdiger beobachte, frage ich mich, wie viel Geld darf man denn für unser Hobby ausgeben? Rüdiger, du wirst das hier sicher mitlesen, nimm es dir bitte zu Herzen!


Der Wert des Geldes

Natürlich sind unsere Modelle im Grunde genommen alle Spielzeug, keine Frage. Aber gerade deshalb sollte das denn nicht irgendwo auch seine Grenzen haben? Wie viel würde ich denn für ein Modell oder Zubehör ausgeben? Und wie viel muss denn ein Einsteiger investieren?

Der Wert des Geldes ist für jeden unterschiedlich. Rüdiger sagt, er “hat´s halt” und wirft es mit vollen Händen zum Fenster hinaus, ich muss dafür arbeiten gehen und wieder andere wären froh und glücklich, wenn sie arbeiten dürften obwohl sie es können! Ungerechte Welt in der wir leben… Vielleicht ergibt es ja Sinn, wenn man sich den Wert eines neuen Modells umrechnet in Arbeitszeit: wie lange muss ich denn für meinen neuen Traum arbeiten? Da werden aus 1000 Euro mal fix ein Monat Arbeit!


Meine Schmerzgrenze

Meine ganz persönliche Schmerzgrenze sind 500 Euro. Mehr möchte und kann ich einfach nicht für ein neues Flugzeug ausgeben und dafür muss ich schon redlich lange sparen. Aber dafür gibt es schon wirklich tolle Maschinen!


Stück für Stück

Natürlich könnte ich auch eine Eigenkonstruktion oder ein Bauplanmodell in Angriff nehmen. Dabei baue ich Stück für Stück mein Modell auf und benötige somit das Geld nicht auf einmal. So kann man sich auch größere Träume verwirklichen, man braucht dann “nur” etwas mehr Geduld und Ausdauer. Ich kenne einige Kollegen, die finanziell nicht so gesegnet sind und sich auf diese Art und Weise wunderbare Flugmaschinen auf die Räder gestellt haben. Allein, mir fehlt im Moment diese Geduld.


Dem Hobby sollte man treu bleiben

500 Euro ist auch in etwa der Betrag, den ein Neueinsteiger investieren muss, eher etwas mehr. Eine Fernsteuerung der unteren Mittelklasse, ein einfaches Einsteigermodell und etwas Zubehör wie ein Ladegerät und Akkus ergeben schnell diese Summe. Nur wenn man sich wirklich sicher ist, dass man diesem Hobby auch über Jahre treu bleiben wird, dann sollte man auch eine höherwertige Fernsteuerung kaufen, was aber wieder etliche Taler mehr erfordert. Dabei habe ich immer den klugen Satz meiner lieben Mutter im Ohr: “Für billige Sachen haben wir zuwenig Geld!”. Das ist schlau, gell?

Zwei Fragen stelle ich mir, wenn mich die Lust auf ein neues Modell packt:

Erstens: ist das Geld dafür übrig? Also tut es an keiner anderen Stelle fehlen? Kann ich es wirklich für das Hobby ausgegeben oder muss etwas anderes dann leiden? Es soll ja Modellbauer geben, die ihre neuen Schätzchen bei der Bank finanzieren. So etwas würde ich nie tun! Man stelle sich nur vor, das Modell stürzt ab und ist hinüber, aber der Kredit muss noch über Jahre abgestottert werden.

Zweitens: Wie lange werde ich denn wohl Freude an dem neuen Flugzeug haben? Ist es ein Strohfeuer, das nur von der Neulust lebt? Oder denke ich, dass ich das Modell recht lange fliegen werde und redlich Spaß mit ihm haben werde? Das birgt gewiss ein Risiko, denn ein Flugzeug kann halt abstürzen. Aber wenn ich denke, das wir zwei – das Modell und ich – über Jahre zusammen bleiben werden, dann kann ich auch eher den einen oder anderen Euro ausgeben.  Auch hier berücksichtige ich die Weisheit meiner Mutter “Schlaf noch mal eine Nacht drüber!” Rüdiger sieht das natürlich ganz anders. Ihm genügen auch ein paar Minuten “Zerstörflug”, um unrecht viel Geld auszugeben!


Fazit:

was man ausgeben kann und soll und möchte, das muss jeder für sich entscheiden. Und wenn man für das Geld arbeiten gehen muss und nicht von Beruf Sohn ist wie Rüdiger, dann weiß man ganz schnell was geht und was nicht geht.

Wovon man aber meiner Meinung nach auf jeden Fall die Finger lassen sollte, das sind diese Spielzeugangebote von Silverlit oder ähnlichen Anbietern. Das ist Wegwerfspielzeug und das wenige Geld, was man dafür ausgeben muss, ist immer noch zuviel. Diese Summe sollte man besser sparen oder wenn man es denn partout loswerden möchte, an Hilfsorganisation spenden. Das bereitet nämlich zusätzlich zu Hilfe noch ein inneres Wohlbefinden!

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.