Hohoho liebe Modellbau Freunde,

das Jahr neigt sich dem Ende. Bald ist Weihnachten und auch die Modellbau Saison legt aufgrund des winterlichen Wetters eine kleine Pause ein. Aus diesem Grund wünsche Rüdiger, Jelena, Claudio und ich euch allen ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Und das euch der Weihnachtsmann tolle Geschenk bringen wird.

klaus-wuenscht-frohe-weihnachten

Ich, Rüdiger, Jelena und Claudio haben uns dieses Jahr entschlossen über die Weihnachtsfeiertage und Sylvester die heimischen Gefilde zu verlassen und Tante Resi und Onkel Hubert zu besuchen.  Die haben nämlich ein hübsches Häuschen im Schwarzwald und außerdem wollen wir in der Nähe noch einen guten Freund besuchen mit dem wir auch Sylvester feiern. Ich werde daher bis zum neuen Jahr erstmal nichts neues im Blog einstellen und mir auch mal eine Pause gönnen. Die vielen E-Mails und Anfragen sind immer sehr viel Arbeit, die aber auch sehr viel Spass machen. Ich glaube eine kleine Pause habe ich mir mal gegönnt.

In diesem Sinne. Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr wünschen euch

Klaus, Rüdiger, Jelena und Claudio

3 Kommentare zu “Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch…Ich bin dann mal weg”

  1. am 14. Dezember 2012 um 16:07 1.Juläää schrieb …

    Euch auch einen guten Rutsch und Frohe Weihnachten.
    Viel Spaß

    Juläää

  2. am 1. Januar 2013 um 17:17 2.Markus schrieb …

    Hallo Klaus,
    erst einmal wünsche ich ein frohes Fest gehabt zu haben und ein frohes neues Jahr.

    Ich, dieses Jahr zur “Nullnummer” (40) werdend, versuche mich zur Zeit darin mir einen Kindheitstraum zu erfüllen. Damals schon an diversen Segelflugmodellen in Spant- und Rippenbauweise versucht und wegen Zeitmangels dann im Sande verlaufen lassen, hatte ich mir vor kurzem eine neue RC-Anlage und ein Flugmodell in den neuen Schaumbauweisen zugelegt.

    Nun, was soll ich sagen? Bei dem ersten Flugversuch musste “nur” der Propeller dran glauben. Neuer Propeller, neuer Start, neues Glück und das Ende des Flugmodells nachdem sich, in luftiger Höhe, das Seitenleitwerk verabschiedet hatte und separat zu Boden ging. Was das für das Flugmodell bedeutete muss ich, glaube ich, nicht erwähnen, oder?

    Nun liebäugele ich mit einer Cessna 182 Skylane der Fa. Robbe. Ist zwar auch wieder Hartschaum aber ich denke mal, dass man auch in meinem Alter noch dazu lernen kann 😉

    Jedenfalls bin ich beim Stöbern durch die Weiten des WWW nun auch auf Deinem Blog gelandet und finde ihn wirklich toll gemacht. Die Themen sind wirklich prima beschrieben, wenn ich persönlich mir auch zu der ein oder anderen Thematik auch gerne ein paar Bilder oder ein Video gewünscht hätte.

    Auf jeden Fall werde ich zukünftig öfters und gerne hier vorbei schauen und hoffe mir den ein oder anderen Tipp erhaschen zu können. Und wenn ich dann mein Etappenziel der Cessna erfüllt und diese dann auch sicher zu Boden gebracht habe möchte ich mich gerne wieder aktiv im Modellbau einbringen und Modellflieger aus Holz oder Depron bauen. Vielleicht kannst Du ja auch hierzu den ein oder anderen Post beisteuern und mit Deinem langjährigen Fachwissen meine grauen Zellen ein wenig entlasten und in Schwung bringen. Stichwort Werkzeugausstattung, Bautechniker, etc.

    Macht weiter so.

    Lieben Gruß
    Markus

  3. am 1. Januar 2013 um 19:57 3.martin schrieb …

    Wahnsinn.

    Bin grad durch die Videos bei youtube auf euer Blog gestoßen. Irgendwo im Keller bei mir steht noch ein altes Segelflugzeug von Graupner aus Kindertagen, aber ich hab mit Modellbau eigentlich nicht viel am Hut. Ich guck mir allerdings gern mal ein Video über Modellbau an, so bin ich hier gelandet.
    Es ist mit Abstand das Lustigste und doch Kompetenteste was ich je zu lesen und zu sehen bekam.

    Ihr habt jeder eure Macken, die sich hervorragend ergänzen und diesen absolut unterhaltsamen – Wahnsinn hervorbringen.
    Einerseits Klaus, der es nicht ertragen kann, wenn etwas zu (und dann auch noch absichtlich) zu Bruch geht. Und andererseits Rüdiger, den man ohne Umschweife als Verrückten bezeichnen kann, der gerne teure Männerspielzeuge kaputt macht. (Wer würde schon in sein EIGENES Flugzeug eine Bombe einbauen, nur um sich nen Scherz zu erlauben – irre)

    Ihr seid auf jeden Fall schon öfters mal an eure absolute Grenze gestoßen, aber es ist schön zu sehen, dass Ihr euch dann doch wieder irgendwann vertragen könnt – Klasse. Ein frohes Neues aus Berlin.